Dieses Buch beugt der After-Work-Crisis vor. Ideales Geschenk zu den runden Geburtstagen ab 50

Dieses Buch beugt der After-Work-Crisis vor. Ideales Geschenk zu den runden Geburtstagen ab 50

Wer lässt sich schon gern mit der Nase drauf stoßen, dass man älter wird? Auch Dieter Bednarz, über dreißig Jahre Redakteur beim Spiegel, kommt schwer ins Grübeln, als ihm sein Chef den Vorruhestand nahelegt. Und es wird nicht besser, als seine Frau ihm ein Rentnerticket kauft … Aber Bange machen gilt nicht, findet er, und beschließt, sich dem Abenteuer Alter zu stellen.

Rund zehn Jahre ist es her, dass Dieter Bednarz schon einmal von seiner persönlichen Umbruchsituation erzählt hat: Sein Buch über das späte Vaterglück wurde ein Bestseller. Und so wie die Elternschaft sein Leben auf den Kopf gestellt hat, tut es nun auch die Aussicht aufs Rentnerdasein. Offen und ehrlich beschreibt er die Krisen, die Frauen und Männer durchleben, wenn die Karriere an ihr Ende kommt, wenn die körperlichen Malaisen nicht mehr wegzulächeln sind und die erste Rentenhochrechnung Ängste vor Altersarmut schürt. Soll das nun das Ende sein? – Nein, es ist die Initialzündung für einen neuen Anfang!

Dieter Bednarz nimmt den Leser mit auf seine Reise zu Experten und Betroffenen: Er begegnet Menschen, die ihn ermutigen, sein Leben neu zu vermessen und berufliche Alternativen zu suchen. Die Entscheidung über die eigene Zukunft ist auch für ihn nicht leicht, aber die Richtung ist klar: Jetzt geht‘s aufwärts ins sechste Lebensjahrzehnt!

Mehr über den Autor und seine Themen und sein neues Buch erfahren Sie hier:

http://www.dieterbednarz.de

„Dieter Bednarz hat ein nicht nur sehr sachkundiges, sondern auch sehr unterhaltsames Buch geschrieben. Empfehlen muss man es nicht nur allen in der Seniorenarbeit und -politik tätigen Personen, sondern insbesondere allen alternden Personen, die noch ihre ganze Identität aus ihrer beruflichen Position und Rolle beziehen“ schreibt Loring Sittler, von 2008 bis 2016 verantwortlich für den Generali Zukunftsfonds Deutschland auf seiner Website